Samstag, 20. Januar 2018

Bucheskalation

Ich weiß nicht wie das passiert ist. Ich glaube ich hatte ein Blackout, denn daran erinnern, wie all die Bücher zu mir kommen konnten, weiß ich nicht mehr. Aber ist auch nicht schlimm, denn was gibt es schöneres als Bücher? Hier mal die Neuzugänge, die bisher dieses Jahr bei mir eingezogen sind. Ganze 12 Stück. 



Freitag, 19. Januar 2018

Ein Herz Für Selfpublisher #6

Nachdem ich spontan die Aktion unterbrechen musste, ging es ab dieser Woche weiter. Ab diesem Jahr ist neu, dass auch die Autoren zu Wort kommen und etwas über sich und ihre Bücher erzählen dürfen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern. :)


Anton Serkalow
Genre: Thriller, Horror, Mystery

Wer ist Anton Serkalow?
Das ist natürlich ein Pseudonym. »Serkalo« heißt im russischen »Spiegel«. Spiegel faszinieren die Menschen seit langem. Wer ist das Abbild? Das seitenverkehrte Ich? Die andere Seite? Gibt es eine Welt, dort in/hinter dem Spiegel? Es ist auf jeden Fall ein Teil von dem, der davor steht.
Spiegel sind auch in meiner Reihe »Vakkerville-Mysteries« sehr bedeutsam. Nicht nur, weil es dort einen Ort namens »Spiegelgrund« gibt. Den gibt es übrigens auf unserer Seite auch. In Wien. Die Geschichten in und um Vakkerville sind einfach das, was ich gerne lesen wollen würde, das es aber leider nicht zu oft gibt. Eine Mischung aus verschiedenen Genres: Horror, Mystery, Psychodrama, Komödie, Krimi, Thriller ... weil das Leben auch nicht nur schwarz oder weiß ist. Alles mischt sich immer durcheinander.
Darum musste ich Anton Serkalow werden. Der Autor ist das Bild, das ich sehe, wenn ich in den Spiegel schaue. Er lebt in Vakkerville. Einer Stadt, wie jede Andere, wenn da nicht ...



Donnerstag, 18. Januar 2018

[Rezension] DREAM ON – Tödliche Träume von Nikolas Stoltz


Dream on - Tödliche Träume l Nikolas Stoltz l Thriller l Band 1 l 345 Seiten l Kaufen* Werbung

Klappentext:
Deine schlimmsten Träume werden wahr …
Die US-Firma DREAM ON hat eine faszinierende, virtuelle Traumwelt erschaffen, die sich absolut lebensecht anfühlt. Doch als sich ein erster Todesfall während eines Wunschtraums ereignet, wird die FBI-Agentin Lena Delago auf den Fall angesetzt. Zusammen mit dem Traumdesigner Nick Quentin versucht sie, dem skrupellosen Killer auf die Spur zu kommen. Erste Hinweise liegen in der verwunschenen Traumwelt Venedigs – und in Lena und Nick selber. Ein Spießrutenlauf zwischen Traum und Realität beginnt …



_________________________________________________________________

>>Es geht um Träume, die du wie einen Fernseher anschalten kannst. Die wie Spielfilme produziert werden, nur mit dem Unterschied, dass du die Hauptperson bist. Außerdem kannst du eine virtuelle Traumwelt durchlaufen, ähnlich einem Computerspiel. das Besondere daran ist die Tatsache, dass du dir das Träumen bewusst bist. Du beeinflusst aktiv das Geschehen. [...]<<
_________________________________________________________________


Mittwoch, 17. Januar 2018

[Rezension] Der Fantast von Michaela Göhr


Der Fantast l Michaela Göhr l Fantasy l Band 1  l403 Seiten l Kaufen* Werbung


Klappentext
Dies ist der Auftakt zur spannenden Fantasy-Reihe um die Figur des Fantasten. Simon scheint auf den ersten Blick ein ganz gewöhnlicher junger Mann zu sein - aber seine besondere Vorstellungskraft lässt ihn Dinge tun, die kein anderer Mensch auf der Welt kann. In diesem Buch erzählt er seine abenteuerliche Geschichte, in der er bereits mit knapp fünf Jahren Opfer einer mysteriösen Entführung wird. Aber Simon wäre nicht Simon, wenn ihm nicht etwas Passendes für seine Peiniger einfallen würde. Immer wieder kreuzen sich daraufhin seine Wege mit denen der finsteren, geheimnisvollen Gestalten, deren Pläne so düster sind, dass sie auf jeden Fall verhindert werden müssen. Wird es dem Fantasten gelingen, sich selbst, seine Freunde und seine Familie - ja sogar die gesamte Welt von dieser Bedrohung zu befreien? Und - welchen Preis muss er dafür zahlen, dass er Kräfte gebraucht, die seine eigenen noch verstärken? Gut, dass es Freunde gibt, die ihm in jeder Situation beistehen. Denn ohne sie ist selbst der stärkste Mensch der Welt manchmal hoffnungslos verloren.
_________________________________________________________________


Als ich älter wurde, laufen und sprechen lernte, wurde meine Eltern bei immer mehr Gelegenheiten deutlich, dass ich "nicht ganz normal" war. Ich ritt auf vorgestellten Pferden durch Wohnung, warf  mit nicht vorhandenen Bällen meine Stofftiere um, baute mit unsichtbaren Holzklötzen riesige Türme, die beim Umfallen eine Vase zerschmetterten und schmiss meinem Vater in einem Wutanfall eine gedachte Triangel so fest an den Kopf, dass dieser eine Platzwunde davontrug.
_________________________________________________________________


Dienstag, 16. Januar 2018

Durch Bücher reisen


Oft lese ich Bücher und vergesse danach wieder, welche Länder und Welten ich durch diese bereist habe. Durch die liebe Nicci von Trallafittibooks bin ich auf die literarische Weltkarte aufmerksam geworden. Ich finde es sehr spannend festzuhalten, welche Städte und Länder ich durch meine Bücher bereisen werde. Aber ich möchte hier nicht nur reale Orte festhalten, sondern auch fiktive. Sind diese nicht auch Welten, die man gerne bereisen möchte? Für mich auf jeden Fall, denn viele sind einfach wundervoll. Deswegen wird es bei mir auch keine Karte geben. Ich bin gespannt, wo es mich dieses Jahr hinziehen wird. 


1. Kapstadt mit Denyra - Kontaminiert von E.R. Swan
2. Washington D.C. mit Daniel - Kontaminiert von E.R. Swan
3. Calypso mit Noemi - Calypso von Fabiola Nonn
4. Norwegen mit Enneleyn - Enneleyn und der Nordmann von Anke Bergmann

Montag, 15. Januar 2018

Romantischer, fantastischer, spannender Lesewinter 2018


Wer meinem Blog auf Facebook  folgt, der hat sicherlich mitbekommen, dass ich beim Romantischen, fantastischen, spannenden Lesewinter 2018 mitmachen werde. Dieser beginnt am 27.01.2018. Falls ihr davon noch nichts gehört habt, hier die Infos für euch.

Was ist der Romantische, fantastische, spannende Lesewinter 2018?
Eine Idee, 11 Autoren. Zwischen dem 27.01.2018 und dem 31.03.2018, habt ihr die Möglichkeit mindestens 5 Bücher der Autoren zu lesen. Für welche ihr euch dabei entscheidet, bleibt vollkommen euch überlassen. Schafft ihr die Bücher nicht, ist das auch kein Problem. Denn dabei sein ist alles und ihr könnt noch viel mehr Punkte sammeln, als durch die Bücher.

Donnerstag, 4. Januar 2018

[Rezension] Blutpsalm von Meredith Winter

Meredith Winter l Sommerburg Verlag l Liebeskrimi l 208 Seiten l Kaufen* Werbung


Klappentext
Sommerburg – eine verschlafene 800 Seelengemeinde, irgendwo im Norden Deutschlands.
Ein Dorf, dessen Bewohner so akkurat und tadellos wie aus einer Reklame zu sein scheinen. Bis zu dem Tag, an dem eine brutale Mordserie den Ort erschüttert und Jonathan, der junge Pastor, sich in eine Prostituierte verliebt. Während die männlichen Bewohner nach und nach tot mit einem Fleischermesser in der Brust aufgefunden werden, zeigen die Einwohner allmählich ihr wahres Gesicht. Und auch Jonathan muss vor seiner Gemeinde zugeben, dass er bei Weitem nicht so fromm ist, wie alle bisher geglaubt haben ...

_________________________________________________________________

Nun hat es diese Hure auch noch geschafft, unseren Pastor zu verderben, dachte das dunkle Etwas, dessen Umrisse von der Finsternis verschluckt wurden. [...] zwei gezielte Stiche in die Brust und das Dorf wäre wieder reingewaschen von der Sünde, überlegte die ungebetene Person in der Stille, ehe es das Messer betrachtete, welches nach wie vor gänzlich mit Blut beschmiert war.
_________________________________________________________________