Freitag, 11. August 2017

Neues Bewertungsystem

Lange hadere ich mit meinem Bewertungssystem. Mal war es das Bauchgefühl, dann eine komplexe Exceltabelle um letztendlich doch wieder zum Bewertungssystem nach Bauchgefühl zurückzukommen. Seitdem erscheinen immer die Schmetterlinge in der Anzahl von 1 bis 5 unter meinen Rezensionen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich damit vielen Büchern nicht gerecht werde. Viele schauen auf die Sterne, sehen "Oh Gott nur drei Sterne" und entscheiden, dass sie das Buch vielleicht doch nicht lesen wollen. Dabei sind 3 Sterne nicht mal schlecht, sondern das Buch hat einfach ein paar Makel. 

Manchmal schreibe ich auch viel Positives und gebe trotzdem nur 4 Sterne, weil es einfach für mich nicht für 5 Sterne gereicht hat. Aber warum das so ist, kann ich manchmal nicht beschreiben. Daher habe ich mich nun entschieden, das Bewertungssystem abzuschaffen. Ab sofort findet ihr nur noch meine Rezensionen, ohne die Schmetterlinge. Auf Amazon, Lovelybooks usw. wird es aber natürlich bestehen bleiben, da man dort nicht ohne rezensieren kann.

Bei Trallafittibooks und Pink Mai habe ich für die Bewertung eine elegante Lösung gefunden. Dementsprechend werden ab sofort folgende Worte unter den Rezensionen erscheinen:

Bücherschätze sind all die Bücher, die mich von der ersten Seite an umgehauen haben. Bücher, die in meinem Herzen bleiben, ihre Fußstapfen hinterlassen haben und ich euch unbedingt auch ans Herz legen möchte.


Buchempfehlungen sind Bücher, die mir richtig gut gefallen haben, aber mich nicht so umhauen konnten, wie die Bücherschätze. Trotzdem sind es Empfehlungen, die ich euch gerne ans Herz legen möchte. 


Buchsnacks sind Bücher, die sich gut für Zwischendurch eignen, mich aber nicht komplett umhauen konnten. Hier gab es für mich zu viele kleine Mängel. 



Buchfehlgriffe sind Bücher, die mich weder fesseln, noch mein Herz erreichen konnten. Leider sind hier zu große Mängel, als, dass ich sie weiterempfehlen könnte.


Mir ist klar, dass auch dieses System ein Bewertungssystem darstellt. Aber ich finde es viel schöner und viel offensichtlicher, als Sterne zu vergeben. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen